Lutz Berger mit digades als "Sachsens Unternehmer des Jahres" nominiert

Lutz Berger mit digades als "Sachsens Unternehmer des Jahres" nominiert

Am Mittwoch, den 7. Februar wurde mit erscheinen eines Artikels in der Sächsischen Zeitung die diesjährige Nominierung von Lutz Berger als "Sachsens Unternehmer des Jahres" offiziell bekannt gegeben.

Im Text des Artikels "Ferngesteuert aus Zittau" erörtert Redakteur Georg Moeritz, warum gerade digades und Lutz Berger für die diesjährige Ausgabe des Wettbewerbs nominiert wurden. Unter folgendem Link steht der anlässlich der Nominierung veröffentlichte Artikel zum Abruf bereit.

"Kluge Ideen, die sich zu einer nachgefragten Dienstleistung oder einem überzeugenden Produkt entwickeln. Bodenständigkeit und Verwurzelung, die in sozialem Engagement oder wegweisender Umweltarbeit gipfeln. Zwei Generationen, die erfolgreich den Weg in die Zukunft gehen." Genau das würdigt der Wettbewerb „Sachsens Unternehmer des Jahres“ seit nunmehr dreizehn Jahren. Im Mittelpunkt stehen sächsische Erfolgsgeschichten: Personen, die mit Engagement, Kreativität und Mut alltäglich Sachsens wirtschaftliches Potential demonstrieren.

Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung am 4. Mai 2018 erhält der Gewinner in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden die von der Bildhauerin Małgorzata Chodakowska geschaffene Bronzeskultpur „Die Träumende“